27
Mai
2014

Ein paar Stunden in Taubergießen

Samstags beim Friseur in Münchweier und anschließend noch ein paar sonnige Stunden in der Gegend genießen um dem, der um das Aussehen meiner jugendlichen Haarpracht stets so bemüht ist, ein paar grundlegende Dinge der Fotografie einzuimpfen.

Und was liegt da näher als das wunderschöne Naturschutzgebiet Taubergießen. Taubergießen ist in 10-15 Fahrminuten mit dem Auto von Ettenheim aus bequem zu erreichen und eines der größten Naturschutzgebiete Baden-Württembergs. Das Gebiet bietet neben den berühmten Stocherkahnfahrten und zahlreichen Wanderwegen auch jede Menge Gelegenheit, relaxed am Wasser zu sitzen und die Ruhe der Natur zu genießen.

Neben Fragen und Antworten über „Drittelregeln“ und Blenden- und Belichtungseinstellungen wurde neben den nicht enden wollenden Gesprächen über „Gott und die Welt“ auch noch ein wenig fotografiert 🙂 Die gemachten Bilder wurden digital mit der Fuji X-Pro1 und analog mit der Bronica Zenza auf Kodak Portra 400 gemacht, selbst entwickelt und gescannt.

Fotosymbiose-Taubergießen-Rhein-033

Fotosymbiose-Taubergießen-rhein-0239-1

Fotosymbiose-Taubergießen-Rhein-028-2

Fotosymbiose-Taubergießen-Rhein-0221-1

Fotosymbiose-Taubergießen-Rhein-024

You may also like

Margaux und die Botanischen Gärten
Portugal und so… 1. Teil
Toskana on film
Straßburg mit Anna

2 Responses

Leave a Reply