3
Feb
2014

The New James Dean

Da saßen wir nun vor ein paar Tagen Freitags im Büro, als sich plötzlich einer erhob und meinte, dass er auch mal gerne „coole Portraits“ von sich haben wolle. Auf die Nachfrage, was ihm denn genau vorschwebe, wusste er es selbst nicht ganz so genau. Hauptsache anderst sollten sie sein. Nach kurzer Recherche und mehrerer Vorschläge zwecks der Lichtsetzung und Anmutung der Bilder fielen plötzlich die Worte Ja genau so! So ähnlich wie die Portraits von James Dean, nur mit dunklerem Hintergrund“.

Gesagt getan. Grauer Hintergrund im Büro/Studio aufgebaut und mit den Einstellichtern unseres Elinchom BRX 250/500 Sets gearbeitet. Je nach Wirkung nur mit einem Hauptlicht von oben rechts/oben links, und wahlweise zusätzlich mit einem zweiten, schwächer eingestellten Licht als Unterstützung. Warmgeschossen wurde mit der D7100 (Bild 1 und 2) und danach auf analogem Mittelformat mit der Bronica auf Kodak Tri-X. Wie man an den letzten drei Bildern unschwer erkennen kann, zeigen sich bei der Entwicklung, bzw. Fixierung der Filme immer noch kleinere Schwächen auf :-)Dazu aber mehr in einem separaten Beitrag.

Und das Ergebnis? Zufrieden? Nun ja, wir fahren wir ja alle Drei keinen Porsche 550 Spyder von 1955 und auch werden aus uns mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit keine Jugendidole mehr :-(Dennoch finde ich die Anmutung der Aufnahmen an sich sehr gelungen und freue mich schon auf die nächsten Portraits. Denn eines stellst Du auch im Laufe der Zeit fest, wenn Du selbst mehr und mehr fotografierst: Bilder von Dir selbst werden immer weniger. Zumindest die, die bewusst gemacht werden…

fotosymbiose-james-dean-3335

fotosymbiose-james-dean-148

fotosymbiose-james-dean-143

You may also like

Margaux und die Botanischen Gärten
Portugal und so… 1. Teil
Heimat und Stille
Toskana on film

Leave a Reply